Vereinsgeschichte


2000

2002

2003

2004

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2017


2000

nach oben

Wie entstand denn so ein Club wie der 1.Schlüter-Club Freising e.V. ?

Alfred Weichenrieder und Josef Rössl sind schon von Kindheit an von den „Schlüter-Bulldogs“ fasziniert. Die beiden besorgten sich Video-Aufnahmen von den Schlüter-Feldvorführungen und sahen sich diese meist sonntags an.
Im Laufe der Zeit wuchs in ihnen der Gedanke, nachdem ja 1993 die Schlüter-Produktion eingestellt wurde, ein Andenken zu schaffen, dass an die „Schlüter-Stadt Freising“ erinnern soll.
Nachdem der Freundeskreis Schlüter immer grösser wurde, kam eines Tages die Idee, einen „Club“ zu gründen.
Beim Amtsgericht Freising informierte man sich über die Formalitäten.

Im Januar 2000 beschloss man also, einen „Club“ zu gründen.
'1.Schlüter-Club-Freising' sollte der neue Verein heissen.

Am 26.09.2000 fand im Gasthaus Hepting in Massenhausen die Gründungsversammlung statt.

Folgende 8 Gründungsmitglieder waren anwesend:
  • Alfred Weichenrieder,
  • Josef Rössl,
  • Markus Wildgruber,
  • Robert Kürzinger,
  • Günther Hautmann,
  • Johann Unger,
  • Karl Summerer und
  • Andreas Hanninger.


    Diese wählten sich die erste Vorstandschaft:

  • 1.Vorstand: Alfred Weichenrieder,
  • 2.Vorstand: Josef Rössl,
  • Kassier: Markus Wildgruber,
  • Schriftführer: Robert Kürzinger.

    Eine Satzung wurde ebenfalls beschlossen.
    Ziel des Clubs war von Anfang an Schlüter-Traktoren zu erhalten und das Andenken an „Schlüter“ zu bewahren. Ziel war auch die Schlüter-Feldvorführung wieder zu beleben. Treffen alleine fand man zu fad.
    Doch dies konnte nur ein weit entfernter Traum sein. Oft handelten sich die Mitglieder nur Gelächter und Häme ein.

    2002

    nach oben

    2002, am 26. Mai, organisierte die Vorstandschaft das erste Schlütertreffen für Oldtimer-Traktoren beim Gasthof Hepting in Massenhausen.
    Nach der grossartigen Beteiligung war sich die Vorstandschaft sicher, so ein Treffen zu wiederholen und wenn es möglich wäre, eine kleine Feldvorführung zu machen.

    Bei der Jahreshauptversammlung am 19.10.2002 wurde die gesamte Vorstandschaft wieder gewählt.

    2003

    nach oben

    Im Sept. 2003 verlegte man (auf Anregung von Hans Helminger) den inzwischen etablierten Schlüter-Stammtisch vom Feuerwehrhaus Massenhausen zum Hausler-Hof in den Yellow-Root-Saloon nach Hallbergmoos.

    2004

    nach oben

    Für 2004 plante man nun ein Schlütertreffen, bei dem auch eine Feldvorführung organisiert werden sollte.
    Schnell einigte sich die Vorstandschaft für den Hausler-Hof als Veranstaltungsort.
    Termin sollte der 19. und 20. Juni sein.

    Trotz des Regens, vor allem am 20.06., war das Treffen mit der Grünlandernte-Vorführung ein riesiger Erfolg.
    Gäste kamen aus ganz Deutschland und waren voll begeistert.
    294 Schlüter-Traktoren mit ihren stolzen Besitzern waren zum Treffen gekommen.

    Bei der Neuwahl am 02.11.2004 wurden der 1. und 2. Vorstand, sowie der Kassier bestätigt. Als neue Schriftführerin stellte sich Andrea Babsch zu Verfügung.

    2006

    nach oben

    Am 07.11.2006 war die nächste Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen.

    Alfred Weichenrieder konnte aus beruflichen Gründen kein Amt mehr übernehmen.

  • Martin Weindl wurde zum 1.Vorstand gewählt und leitete nun den Club.
  • 2. Vorstand wurde Ludwig Auberger,
  • Kassier blieb Markus Wildgruber und
  • das Amt des Schriftführers erhielt Richard Greisl. Dieser war es auch, der für den Club die Homepage ins Internet setzte und betreute.

    2007

    nach oben

    Für 2007 waren sich alle Mitglieder einig, ein 3. Treffen zu veranstalten, natürlich wieder mit Feldvorführung und diesmal auch mit einem Bremswagenziehen.

    Bei herrlichem Sommerwetter, am 29./30. Juni und am 01.Juli war es dann soweit. Mehr als 320 Teilnehmer mit ihren Schlüter-Traktoren aus ganz Deutschland waren angereist. Die kleine Feldvorführung (Häckseln, Bodenbearbeitung) fand regen Andrang bei den mehr als 7.000 Besuchern.

    Das grosse Erlebnis aber war das Bremswagenziehen, organisiert vom Schlepper-Club aus Notzing.

    An den folgenden Stammtischen wuchs der Gedanke, ein Treffen mit grosser Feldvorführung zu veranstalten (Maishäckseln, Bodenbearbeitung) – ähnlich wie bei den Schlüter-Feldtagen.
    Vorstand Martin Weindl regte an, dieses Treffen beim ehemaligen Schlüter-Gut in Freising abzuhalten. Doch nach kurzer Zeit war den meisten Mitgliedern klar, dass man ein solches Treffen nicht kopieren kann.
    Das Schlüterwerk war nicht mehr vorhanden, die Infrastruktur fehlte total und die Kosten waren nicht absehbar.
    Das Genehmigungsverfahren bei Stadt und Landkreis Freising hätte längst eingeleitet werden sollen.

    2008

    nach oben

    Die Jahreshauptversammlung am 06.11.08 brachte dann eine Entscheidung.
    Martin Weindl erklärte der Versammlung, nicht mehr für ein Amt zur Verfügung zu stehen.

    Bei der anschliessenden Wahl wurde neu gewählt:
  • 1. Vorstand wurde einstimmig Hans Helminger
  • 2. Vorstand Ludwig Auberger
  • Kassier Bernhard Kurz und
  • Schriftführer Herbert Köckeis


    Da die Mitgliederzahl auf 121 angestiegen war, wurden noch 6 Beisitzer in die Vorstandschaft gewählt:
  • Ludwig Adelsberger
  • Josef Fleischmann
  • Sebastian Hausler sen.
  • Josef Lanzinger
  • Werner Ippisch und
  • Gabi Ippisch, die nun unsere Homepage betreut.

    Hans Helminger (selbst jahrelang Traktorvorführer bei Schlüter) erläuterte seine Haltung für das 4. Schlüter-Treffen. Er stellte klar, dass „unser kleiner Verein“ gut beraten wäre, das Treffen wieder am Hausler-Hof abzuhalten.

    „Hier ist alles da, die gesamte Infrastruktur wie Parkplätze, gastronomische Einrichtungen, ausreichend Platz und vor allem eine grosse Vorführfläche (30 ha) in unmittelbarer Nähe.
    Diese zusammenhängende Fläche stellt das Gut Karlshof kostenlos zur Verfügung.

    Nach langer Diskussion fand der Vorschlag von Hans Helminger allseits Zustimmung.

    Allen war klar, “jetzt beginnt ein neuer Abschnitt für unseren Schlüter-Club“.
    (Verfasser: Sebastian Hausler sen.)

    2009

    nach oben

    Ende April 2009 begannen dann die Vorbereitungsarbeiten für das grosse Treffen. Unsere Vorstandsmitglieder Hans Helminger, Sepp Fleischmann und Werner Ippisch haben zusammen mit Andreas Huber (Baumeister v. Gut Karlshof) den Mais gesät. (Fotos: 'Fotos/Videos').

    In unzähligen Sitzungen und Zusammenkünften wurde bis September alles geplant und organisiert.

    Am 12. und 13. Sept. 09 war es dann soweit. Das Wetter spielte mit und es kamen bereits am Samstag zahlreiche Besucher mit und ohne Schlüter, die von den Landräten der Landkreise Freising und Erding begrüsst wurden. (Grusswort des Freisinger Landrats, Herrn Michael Schwaiger)

    Der Besucherandrang am Sonntag war aber gigantisch. Die unzähligen Gäste kamen nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus dem benachbarten Europa. Und das Wetter war noch besser als am Samstag.
    Es waren eine grosse Anzahl von Schlüter-Traktoren auf dem Hausler-Hof zu bestaunen.
    Die Arbeiten auf der Vorführfläche und die Fahrten zum Karlshof verliefen ohne Zwischenfälle und Unfälle. Wenn man auf dem eigens vom Treffen gefertigten Video die Besuchermassen auf dem Feld sieht, ist es nahezu ein Wunder, dass niemand körperlich zu Schaden gekommen ist. Fotos und eine Video-Vorschau dazu gibts unter 'Fotos/Videos'.

    2010

    nach oben

    Das Jahr 2010 begann dann im Januar mit der mit Absicht später angesetzten „Weihnachtsfeier 2009“ auf dem Hausler-Hof. (Fotos: 'Fotos/Videos').

    Seit Februar ist die Vorstandschaft nun beschäftigt, das Fest zum 10-jährigen Vereinsjubiläum zu planen.
    Im April haben fleissige Helfer das Feld für die Vorführungen im September hergerichtet und das Getreide ausgesät.

    Am 04. und 05. September war es dann soweit:
    Zu den Feldarbeiten wie z. B. zum Mähen des Getreides, zum Dreschen, zum Pflügen und Säen wurden wie auf unserem Plakat angekündigt, nur historische Schlepper, Dreschmaschinen, Pflüge und Sämaschinen wie zu Oma's und Opa's Zeiten eingesetzt.
    Das Wetter spielte dieses Jahr auch mit - obwohl manchmal dicke Wolken am Himmel hingen, war es meistens sonnig und die vielen Besucher und Zuschauer blieben trocken! (Fotos: 'Fotos/Videos').

    Bei der Jahreshauptversammlung am 01.12.2010 wurde von den 51 anwesenden wahlberechtigten Mitgliedern die Vorstandschaft neu gewählt.
    Diese setzt sich wie folgt zusammen:
  • 1. Vorstand Hans Helminger
  • 2. Vorstand Ludwig Auberger
  • Kassier Bernhard Kurz und
  • Schriftführer Herbert Köckeis

    Als Beisitzer wurden in die Vorstandschaft gewählt:
  • Ludwig Adelsberger
  • Josef Fleischmann
  • Sebastian Hausler sen.
  • Josef Lanzinger
  • Werner Ippisch und
    zum Webmaster wurde
  • Gabi Ippisch ernannt.

    Die Mitgliederzahlen sind in den vergangenen Monaten stetig gestiegen. Zu den bis dato 158 Mitgliedern dürfen wir unter anderem auch Schlüter-Fans z.B. aus dem Norden der Republik zählen.

    2011

    nach oben

    2011 begann dann auch wieder am 05. Januar mit der "Weihnachtsfeier 2010".

    Im April wurde der Schlüter-Club nach Notzing zur Halleneinweihung bei unserem Vorstandsmitglied Werner Ippisch eingeladen. Viele Mitglieder ließen es sich nicht nehmen, mit ihren Schleppern zu kommen, so daß an die 40 Schlüter in Reih' und Glied vor der Halle standen.
    Beeindruckende Fotos u.a. zur Ankunft der Schlepper sind unter 'Fotos/Videos' zu sehen.

    Am 18.06.2011 waren etliche Mitglieder mit ihren Schleppern zu unserem Vorstandsmitglied Sepp Lanzinger unterwegs um den Hochzeitsbaum aufzustellen, der u.a. natürtlich mit einem Schlüter-Tretbulldog verziert war.
    Nach getaner Arbeit wurden wir bestens mit Gegrilltem, Salaten und Kaffee und Kuchen versorgt.

    Die Hochzeit von Sepp und Maria fand dann am 16.07.2011 statt. Auch bei diesem Fest war der Schlüter-Club mit einer stattlichen Anzahl an Schleppern vertreten.
    Bei wunderschönem Wetter verging der Tag im Flug, abends konnte man noch gemütlich im Hof zwischen den ganzen Schlüter-Bulldogs sitzen und die warme Nacht genießen. (Fotos: 'Fotos/Videos').

    Anfang Dezember 2011 fand unsere Jahreshauptversammlung aufm Hausler Hof statt. Es wurde beschlossen, 2013 wieder ein Schlüter-Treffen - vergleichbar mit dem Treffen von 2009 - zu veranstalten.
    Außerdem wurde über die Anschaffung einer Vereinsfahne abgestimmt - die Mehrheit der anwesenden Mitglieder stimmte gegen den Kauf einer Fahne.

    2012

    nach oben

    Und wieder beginnt das neue Jahr 2012 mit der 2011er-Weihnachtsfeier am 05. Januar. Wie auch schon die letzten Male wurden wir vom Hausler-Hof-Team bestens mit Köstlichkeiten vom Buffet verwöhnt.

    Mit knapp 50 Personen im Bus waren wir am 24. und 25. März unterwegs zum Lohnunternehmer Roger Wendt in Östringen.
    Es waren 2 bärige Tage - wir wurden nicht nur dort bestens versorgt und bewirtet; bei der Hin- und Rückfahrt mußten wir Dank unserer Mitglieder Röckenschuss und Nadler auch nicht Hunger leiden.

    Bereits am 15. Juli durften wir mit den Schleppern ausrücken um unserem (Gründungs-)Mitglied Markus Wildgruber zum Geburtstag zu gratulieren.
    Der wußte aber gar nichts von unserem Kommen, da seine Frau das Ganze als "Überraschungs-Party" geplant hatte. Was ihr auch ganz gut gelungen ist.

    Beim Oktober-Stammtisch am 03.10. hatten wir hohe Gäste:
    Es besuchte uns die Hallertauer Hopfenkönigin Elisabeth Fuß in Begleitung ihres Vaters. Die beiden kamen mit der "Hallertauer Friedensglocke", die mehr als 800 Kilogramm wiegt, zum Hausler-Hof.

    Vom 24. September bis 07. Oktober organisierten die Schlüter-Hallen in Freising im Rahmen der Sommer-Aktionen eine Schlüterpräsentation.
    Dazu waren vom 24. September bis 07. Oktober einige Schlüter unserer Mitglieder in den Hallen ausgestellt.
    Am 07.10. war der verkaufsoffene Sonntag mit Schlüter-Ausstellung auf dem Parkplatz.
    Wir fuhren mit einigen Schleppern nach Freising.
    Da das Wetter aber nicht mitspielte und es wie aus Eimern schüttete, hielten wir uns die meiste Zeit in den Hallen auf und die Schlüter mußten draußen bleiben.

    Langsam geht das Jahr wieder dem Ende zu und die letzte große Veranstaltung war am 24.11. die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Vorstandschaft.

    Folgende Mitglieder der Vorstandschaft führen für die nächsten 2 Jahren den Verein:

  • 1. Vorstand Hans Helminger
  • 2. Vorstand Sepp Lanzinger
  • Kassier Bernhard Kurz und
  • Schriftführerin Gabi Ippisch

    Als Beisitzer wurden in die Vorstandschaft gewählt:
  • Ludwig Adelsberger
  • Ludwig Auberger
  • Josef Fleischmann
  • Werner Ippisch und
  • Herbert Köckeis


    Fotos zu den 2012er Aktivitäten findet ihr unter 'Fotos/Videos'

    2013

    nach oben

    Das Jahr 2013 hat am 05. Januar mit der Weihnachtsfeier 2012 begonnen. Die Vorstandschaft konnte sehr viele Mitglieder mit ihren Familien begrüßen.
    Und die Bewirtung im 'Hausler-Stadl' ließ - wie immer - keine Wünsche offen.

    Im Februar gehts dann gleich weiter mit dem Ausflug zu John Deere in Mannheim. Die Firma Landmaschinen Fehlberger, Pretzen, organisierte die Werksbesichtigung und den Bus, sodaß ein ganzer Bus voller rot gekleideter Schlüter-Club-Mitglieder die verschiedenen Abteilungen bei den "Grünen" besichtigen konnte.

    Am 26. April haben dann auch die Feldarbeiten fürs 5. Treffen begonnen.
    Etliche unserer Clubmitglieder waren mit ihren Schleppern zur Stelle, als auf der Vorführfläche der Mais gesät wurde. Der Arbeitseinsatz wurde mit einem gemütlichen Beisammensein und Grillen am 'Helminger-Hof' beendet.
    Dazu sind natürlich auch Bilder unter 'Fotos/Videos' eingestellt.
    Die folgenden Monate waren etliche Vorstandsmitglieder und auch Vereinsmitglieder mit den Vorbereitungen fürs 5. Treffen beschäftigt. Am stressigsten wurde es für unseren Vorstand Hans Helminger und auch seiner Familie in den Wochen vor dem Fest.
    Der Höhepunkt wurde in den Tagen vor dem Treffen erreicht, als auf dem Hof unseres Vorstands teilweise der Ausnahmezustand herrschte, als die ganzen Ausstellungsmaschinen angeliefert wurden und auch bereits die ersten Teilnehmer zum Treffen ankamen und ihre Schlüter gut "behütet bzw. überdacht" wissen wollten und bei Helmingers unterstellten.

    Am 14.09.13 war's dann endlich soweit - das Treffen begann!
    Unser Vorstand konnte viele Schlüter-Clubs aus Nah und Fern begrüßen (OWL, Ostfriesland und Südtondern waren nur einige davon; aber bestimmt die mit der weitesten Anreise). Ebenso kamen Busse aus ganz Deutschland und auch aus Frankreich angereist. "Kollegen" aus Italien waren sogar mit ein paar Schleppern vor Ort.
    Der Samstag begann mit ziemlich schönem Wetter, das aber leider gegen Mittag in Nieselregen überging. Die Vorführungen konnten aber trotzdem durchgeführt werden. Es wurde nur ein bißchen "batzig".
    Abends traf man sich dann wieder im Hausler-Stadl zum gemütlichen Bären-Abend. Für manche dauerte dieser bis in die Morgenstunden.

    Der Sonntag war dann entgegen der Wettervorhersage und Dank des einsetzenden Föns trocken und sogar recht schön, sodass bei den Feldvorführungen alles problemlos abgelaufen ist.

    Im praktischen Einsatz waren ca. 100 Schlüter, die alle Arbeiten von Mais häckseln, pflügen über Bodenbearbeitung und Aussaat zeigten.
    Dank der vielen Landmaschinen-Aussteller standen eine große Zahl Kipper, Maschinen und Geräte dazu bereit.
    Auf der Ausstellungsfläche am Hausler-Hof waren knapp 400 Schlüter aller Größen, Typen und Baujahre zu bestaunen.

    Und wenn man schon aufm Hausler-Areal war, konnte man sich gleich bei Hausler's bayerischer Küche stärken.

    Für Fotos zum 5. Treffen bitte anklicken: Samstag und Sonntag
    nach oben



    2014

    nach oben

    Auch das Jahr 2014 begann am 04.01.14 mit der Weihnachtsfeier. Wie immer fand diese im Hausler-Hof-Stadel statt. Viele anwesende Mitglieder mit ihren Familien genossen den Abend bei hervorragender Verpflegung durch das Hausler-Hof-Team.

    Weiter gings dann am 08.02.14 mit der Jahreshauptversammlung. Vor kanpp 100 anwesenden Mitgliedern haben unser Vorstand Hans Helminger sowie der Kassier Bernhard Kurz ihren Jahresbericht bzw. Kassenbericht für das Jahr 2013 vorgetragen.

    Am 11.02.14 machte sich dann ein Bus voller Mitglieder auf den Weg nach Österreich um die Fa. Pöttinger und eine Brauerei zu besuchen. Den Abend ließen die Herren dann im Haslinger Hof ausklingen. Sicher chauffiert wurden sie zum wiederholten Male von unserem Mitglied J. Berger.

    J. Berger fuhr dann auch am 20. und 21. September 14 den Bus mit 18 Mitgliedern unseres Vereins sowie 8 Kollegen der Schlüterfreunde Hallertau sicher und souverän nach Kirchlengern zum 4. Schlüter-Feldtag der Schlüterfreunde OWL.
    Im Hotel Freihof in Hiddenhausen waren Zimmer gebucht und die Ausflügler sehr gut untergebracht.
    Am Sonntag setzte sich der Bus dann wieder in Richtung Heimat in Bewegung, aber nicht ohne ein Museum in der Nähe zu besuchen.

    Ende Oktober legte dann unser Kassier Bernhard Kurz sein Amt nieder und Claudia Schmidmeier wurde von der Vorstandschaft als neue "Finanzministerin" bis zu den Neuwahlen 2015 berufen.

    In den letzten Monaten des Jahres waren die Vorstandsmitglieder dann auch schon wieder mit den Planungen für das historische Treffen zum 15-jährigen Vereinsjubiläums beschäftigt.
    Da das Ganze wieder aufm Hausler-Hof stattfinden soll, wurde in Absprache mitm Hausler Wast der Termin auf den 05./06. September 15 festgelegt.

    nach oben



    2015

    nach oben

    Und wieder beginnt das neue Jahr mit der Weihnachtsfeier am 05.01.15;
    ...und wieder fand diese im Hausler-Hof-Stadel statt;
    ...und wieder wurden eine große Anzahl Mitglieder mit ihren Familien bestens bewirtet.

    ...und wieder fuhr J. Berger einen Bus voller Mitglieder - diesmal am 13.02.15 nach Schwandorf zur Firma Horsch.
    Nach der Betriebsbesichtigung und einem Vortrag gabs dort auch gleich das Mittagessen.
    Im Anschluss daran fuhren alle weiter zum Schlüter-Sammler Zollner und besichtigten, bzw. bestaunten dessen gesamten Fuhrpark.
    Zum Abendessen wurde dann weitergefahren nach Mamming und im Landgasthof Apfelbeck eingekehrt. Dort gefiel es allen sehr gut, sodass der Ausflug um einiges später als geplant endete.

    Am 21.02.15 fand dann die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Vorstandschaft statt.
    ...und wieder waren über 80 Mitglieder im Hausler-Hof-Stadel anwesend und konnten das reichhaltigen Buffet geniessen.
    Hans Helminger freute sich sehr, dass er auch 3 Mitglieder aus dem Norden der Republik, genauer aus der Nähe von Bremen und Hannover, begrüßen konnte.

    Die neu gewählte Vorstandschaft setzt sich folgendermaßen zusammen:

  • 1. Vorstand Hans Helminger
  • 2. Vorstand Ludwig Auberger
  • Kassier Claudia Schmidmeier und
  • Schriftführerin Gabi Ippisch

    Als Beisitzer wurden in die Vorstandschaft gewählt:
  • Sepp Fleischmann
  • Hansi Helminger
  • Werner Ippisch
  • Sepp Lanzinger
  • Bernhard Schmidmeier und
  • Stefan Sedlmeier


    Am 13.04.2015 gings dann endich auch an die praktische Arbeit nach den bisher nur theoretischen Planungen fürs Treffen im September:
    Unsere fleißigsten Mitglieder haben die Vorführfläche hergerichtet und den Weizen gesät.

    Jetzt kann er wachsen und reifen...
    ... und am 05. und 06. September war's dann soweit: Das 2. historische Schlüter Treffen fand (wieder) auf dem Hausler Hof statt.
    Neben einer alten Schlüter-Dreschmaschine konnten die vielen Besucher schon richtig antike Geräte zur Getreideernte im Einsatz bewundern.
    Ob ein Bindemäher oder ein gezogener Mähdrescher oder ein alter Pflug -> es waren alle möglichen 'Antiqutäten' vertreten.
    nach oben



    2016

    nach oben

    Inzwischen ist es schon Pflicht, dass am 05. Januar jeden Jahres die Weihnachtsfeier des Schlüter Clubs aufm Hausler-Hof stattfindet. So auch im Jahr 2016.
    Genauso ist es Pflicht, dass im Februar die Jahreshauptversammlung, ebenfalls aufm Hausler Hof, abgehalten wird. 2016 war's der 21. Februar.
    Bei beiden Veranstaltungen konnte der Vorstand wieder zahlreiche Mitglieder begrüßen, die in gewohnt guter Qualität und Quantität vom Hausler Wast und seiner Mannschaft bewirtet wurden.
    Der 2016er Vereinsausflug fand in diesem Jahr erstmals nicht mit dem Bus statt, sondern es wurde für den 22. Mai 2016 eine Isar-Floßfahrt gebucht.
    Das Wetter war an diesem 22.05. herrlich, um nicht zu sagen: perfekt für eine Floßfahrt, so dass auch das Bier reichlich floß.

    Am 12.06.2016 besuchte unser Verein das Oldtimertreffen in Oberhummel und bekam als der am stärksten vertretene Verein 1 Faß Bier !!!

    Für den 04.08.2016 erhielten wir von der Firma Saller Bau eine Einladung zum Spatenstich
    des 2. Bauabschnittes der Schlüter Hallen, der natürlich einige Mitglieder
    mit ihren Schleppern sehr gerne gefolgt sind.

    Foto: Münchner Merkur
    Keine 10 Tage später - am 13. und 14. August, fuhren 40 Mitglieder mit dem Bus und
    8 harte Kerle mit ihren Schlüter-Bulldogs per Achse zum Treffen nach Nordhorn.
    In Nordhorn angekommen, war das Wetter deutlich besser als erwartet.
    Alle Teilnehmer waren begeistert von der großen Menge dort zu bestaunender Schlüter-Schlepper.

    Am 11. September folgte dann schon das nächste Schlüter-Treffen in Niederroning - unser Verein war bei schönem Wetter mit 10 Schlüter dort !
    Und bereits am 30.09. waren wieder einige unserer Mitglieder mit ihren Bulldogs unterwegs zum Oldtimertreffen am Achensee.

    nach oben



    2017

    nach oben

    Alle Jahre wieder .... so auch 2017 - fand am
    - 05. Januar die Weihnachtsfeier und am
    - 17. Februar die Jahreshauptversammlung (diesmal wieder mit Neuwahlen) statt.

    Die Vorstandschaft setzt sich unverändert für die nächsten beiden Jahre folgendermaßen zusammen:

  • 1. Vorstand Hans Helminger
  • 2. Vorstand Ludwig Auberger
  • Kassier Claudia Schmidmeier und
  • Schriftführerin Gabi Ippisch

    Als Beisitzer wurden in die Vorstandschaft gewählt:
  • Sepp Fleischmann
  • Hansi Helminger
  • Werner Ippisch
  • Sepp Lanzinger
  • Bernhard Schmidmeier und
  • Stefan Sedlmeier


    Zwischen den beiden Pflichtterminen machte sich am 21. Januar 2017 ein Bus voller Ausflügler (insgesamt waren's 54 Personen)
    auf den Weg nach Österreich und besichtigten das Stahlwerk Vöest in Linz.
    Nachmittags kehrten dann alle im Hotel Preishof zu Kaffee und Kuchen ein und durften das private Schleppermuseum des dortigen Chefs besichtigen,
    der 2. Vorsitzender der Rottaler Oldtimerfreunde ist.
    Das Abendessen und der gemütliche Ausklang des Tages fanden im Haslinger Hof statt.

    Am 21.04.17 haben die fleißigen Männer aufm Foto
    den Mais für das bevorstehende 6. Schlüter-Treffen gesät.

    Auf dem Bild von links: Christian Helminger, Andreas Huber, Hans Helminger,
    Werner Ippisch, Sepp Fleischmann, Ludwig Auberger, Martin Sedlmeier, Hansi Helminger,
    Helmut Neumair, Martin u. Thomas Erber, Andreas Rötzer
    nach oben

    aktuelle Mitgliederzahl: 348 (Stand: 20.09.2017)